Slider Engagement für Tee

Ausblick

Direkt nach dem Bekanntwerden des Vorkommens von PA hat die Teebranche weltweit mit enormem Aufwand, mit höchster Priorität und innerhalb kürzester Zeit umfangreiche Maßnahmenpakete zur Reduzierung der PA-Gehalte umgesetzt. Mit deutlichem Erfolg! Das bestätigt auch die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) in ihrem Statusbericht vom August 2016.

Die Teebranche arbeitet auch weiterhin mit Hochdruck an dieser Thematik. Das Ziel: die PA-Gehalte weiterhin schnellstmöglich auf das geringstmögliche Maß zu minimieren. 

Eine völlige PA-Freiheit von Naturprodukten wie Kräutertee und Tee wird aber auch nach Aussage des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) nicht erreichbar sein.

Das Gute: Tees und Kräutertees sind nach wie vor sichere und qualitativ hochwertige Produkte mit zahlreichen Vorzügen. Sie sind und bleiben wertvolle Lebensmittel im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung.

 

 Stand: 27. September 2017