Slider Engagement für Tee

Geschmacksvielfalt von Tee

Als Tee wird der Aufguss aus den getrockneten bzw. fermentierten Blättern und Blattknospen des Teestrauchs bezeichnet. Ob z.B. grüner oder schwarzer Tee - alle Teesorten stammen von der einen Pflanze „Camellia sinensis“ ab, die zur Gattung der Kamelien gehört. 

Die Teepflanze ist in tropischen Ländern zu Hause. Zu den wichtigsten Tee-Anbauländern zählen heute China, Indien, Kenia, Sri Lanka und Indonesien. Darüber hinaus kommen Tees auch aus Ländern wie z.B. Neuseeland, Thailand, Malaysia oder Korea, die in Deutschland immer beliebter werden.

Die Unterschiede im Geschmack der verschiedenen Teesorten werden in erster Linie durch den Boden, auf dem der Tee angebaut wird, und dessen Klimabedingungen bestimmt. Auch der Zeitpunkt der Ernte beeinflusst den Geschmack. In manchen Anbaugebieten wird mehrfach im Jahr Tee gepflückt, so entstehen Sorten wie zum Beispiel „first flush“, „second flush“ und „autumnal“. Schwarzer, grüner, weißer Tee sowie Oolong und Pu Erh – das Angebot bei Tee ist sehr vielseitig. 

Nach der Ernte sind zunächst alle Teeblätter natürlicherweise grün. Danach entscheidet sich erst durch die Weiterverarbeitung der Teeblätter, welche Teesorte entsteht. 

Teeblätter, die zu Schwarztee verarbeitet werden sollen, werden fermentiert. Werden Teeblätter nur teilweise fermentiert, entstehen die Oolongs. Oolong liegt geschmacklich zwischen Schwarzem und Grünem Tee. Grüne Tees werden nicht fermentiert. Hier werden die Blätter lediglich getrocknet. Außerdem gibt es noch besondere Tee-Spezialitäten wie weißen und gelben Tee, Matcha und Pu Erh.

„Ein Tag ohne Tee ist ein Tag ohne Freude“, sagt eine chinesische Weisheit. Vielleicht auch deshalb ist Tee nach Wasser das beliebteste Getränk der Welt, noch weit vor Kaffee.

Rund um die Erde werden jährlich fünf Billionen Tassen Tee getrunken, das sind täglich knapp 14 Milliarden Tassen.

Auch die Deutschen trinken immer mehr Tee. Jeder Deutscher genießt durchschnittlich 28 Liter Tee im Jahr.

Tee ist beides: eine Lebensart und auch ein Durstlöscher. Schon die Zubereitung kann meditativ und entspannend wirken. Bei einer gemeinsamen Tasse Tee wird gelacht, geplaudert und philosophiert – Tee hat einen sozialen Stellenwert und verbindet uns Menschen. Es ist das Getränk, das Sie beruhigt, wenn Sie sich entspannen möchten, und das Sie in Schwung bringt, wenn Sie neuen Antrieb brauchen.

Eine bewusste Ernährung und Genuss spielen in der heutigen Zeit eine wichtige Rolle – dazu kann Tee perfekt beitragen. Er ermöglicht eine gesunde Flüssigkeitszufuhr mit viel Geschmack und das ganz ohne Kalorien. Wärmespendend an kalten Wintertagen oder als erfrischender Durstlöscher eisgekühlt im Sommer – Tee ist ein Genuss für jede Jahreszeit.